Spenden statt Senden – Frohe Weihnachten 2019

Alternativ könnte dieser Blogpost auch den Namen “Warum es von mir in diesem Jahr keine Weihnachtskarten gibt” tragen…

Ich liebe klassische Weihnachtspost – und zwar nicht nur das Empfangen, sondern vor allem auch das Verschicken. Aus diesem Grund gab es in den letzten Jahren für meine Kunden auch immer Karten auf dem traditionellen Weg. Zu diesen Karten gab es dann zum Teil auch noch kleine Aufmerksamkeiten. Jedes Jahr habe ich sehr viel Zeit in diese Tradition gesteckt. Für die Karten wurden Fotos gemacht und / oder ausgesucht, aufwändige Kartendesigns gebastelt, Übersichten erstellt, wer wann seine Karte bekommt, Karten und Aufmerksamkeiten verpackt, beschriftet und frankiert. Und sind wir ganz ehrlich…neben Zeit floss auch einiges an Geld in diese Tradition. Das wollte ich in diesem Jahr ändern!

Wie jedes Jahr hatte ich auch 2019 die Ehre viele, viele glückliche Momente festzuhalten – frischgebackene Eltern mit ihren wunderbaren Babys, tobende Kleinkinder und liebende Familien. Mein Beruf bedeutet mir die Welt und führt mir fast jeden Tag vor Augen wie wichtig und präsent Liebe und Familie in unserem Leben sind!
Leider dürfen aber nicht alle Eltern und Familien diese Glücksgefühle erleben.
Um mit meiner Arbeit aber auch diesen Eltern wenigstens indirekt zu helfen, habe ich mich entschlossen in diesem Jahr das Geld, welches ich normalerweise in Weihnachtskarten und Kundengeschenke investiere, an eine gemeinnützige Organisation zu spenden!

Lange habe ich hin und her überlegt, an wen ich spenden möchte, denn die Auswahl an tollen Organisationen ist natürlich groß! Für mich stand fest, dass das Geld Kindern / ihren Familien zugute kommen sollte und auch, dass es sich um jemanden handeln sollte, der auch lokal hier in Leipzig Gutes tut.
Nach einigen Überlegungen habe ich mich dann entschieden. Meine Spende in diesem Jahr ging an eine Organisation, die ganz besonders wertvolle, bleibende Erinnerungen für Eltern schafft, die ihre kleinen Wunder leider niemals an ihrer Seite aufwachsen sehen werden – DEIN STERNENKIND

Dein Sternenkind organisiert und koordiniert den Einsatz von freiwilligen Fotografen in Deutschland und Österreich, welche auf Abruf alles stehen und liegen lassen und direkt in den Kliniken Babys fotografieren, die entweder bereits tot auf die Welt gekommen sind oder deren Tod unausweichlich bevorsteht. Mit diesem Einsatz und diesen Fotos schaffen sie etwas, das für die Eltern einen unbezahlbaren Wert hat! Da alle Fotografen ehrenamtlich arbeiten und für ihre Einsätze kein Geld bekommen, fließt das Geld von Spenden in die Öffentlichkeitsarbeit um Dein Sternenkind noch bekannter zu machen.

Oft habe ich natürlich selbst auch mit dem Gedanken gespielt mich als Fotograf zu registrieren. Leider kenne ich mich selbst zu gut was das angeht und weiß sehr wohl, dass ich überaus schlecht mit trauernden Menschen umgehen kann (es überfordert mich persönlich schon, wenn eine meiner Schwestern weint!). Daher ist dies nun MEINE Art, diese grandiose Arbeit zu unterstützen!

 

Natürlich möchte ich euch und euren Familien auf diesem Wege außerdem ein wunderschönes, friedliches und stressfreies Weihnachtsfest wünschen. Ich hoffe ihr alle könnt es gemeinsam mit euren Liebsten verbringen und genießt eine kleine Auszeit vom Alltagstrubel!

 


Ihr findet mich auch auf:

Facebook

Instagram

Pinterest

Herzlich Willkommen

Auf meinem Blog findet ihr immer aktuelle Einblicke in, sowie wichtige Informationen über meine Arbeit!

Kategorien

Menu